VC SFG Olpe

Ohne Glamour geht es auch

Nicht unbedingt glanzvoll, aber erfolgreich beenden wir unser erstes Heimspiel in dieser Saison mit einem 3 zu 0 gegen die Damen aus Düren. Mit einer großen Anzahl an Zuschauern und viel Freude über das lang ersehnte Heimspiel liefen wir aufs Feld und mussten uns direkt den altbekannten Startschwierigkeiten widersetzen.

Nach ein paar Punkten legte sich die Nervosität und wir lieferten einen soliden ersten Satz ab, der zeitweilen nicht so aussah, als könnten wir ihn noch gewinnen. Doch auch von einer 18-14 Führung ließen wir uns nicht abschrecken und machten den Sack bei 25-23 endlich zu. Besonders spannend wurde es dann im zweiten Satz, denn die Aufstellung sorgte zu Beginn für ein wenig Verwirrung in der Mannschaft: zwei Mittelblocker und zwei Außenangreifer standen direkt nebeneinander. Kurzfristig wurde vor jedem Ball entschieden, wo welche Spielerin angreift.

Auch die Verletzung von Anna Sondermann kurz vor dem Satzende steckte die Mannschaft gut weg und gewann den zweiten Satz mit 25 zu 23. An dieser Stelle wünschen wir dir eine gute Besserung, Anna! Kam so nun die heiße Phase im dritten Satz. Dieser startete deutlich erfolgreicher, denn wir konnten von Beginn an mit ein paar Punkten davonziehen.

Eine Schwächephase jedoch machte es bis zum Schluss spannend und so konnte Kathi Engel, die gerade ihr Debut in der ersten Mannschaft hatte, mit drei Aufschlägen die Führung zurückerlangen und das Spiel mit 26 zu 24 beenden. Was ein Krimi! Das 3 zu 0 überstrahlte am Ende alle Unannehmlichkeiten und wir konnten uns über 3 Punkte freuen. Ein fettes Dankeschön an alle Zuschauer, es hat echt Bock gemacht, vor so einem großen Publikum zu spielen

Hauptsponsor

Sponsoren