VC SFG Olpe

Presse: Rückrundenvorschau

Auftakt zur Volleyball-Rückrunde – und in allen Ligen, von der Oberliga bis zur Bezirksklasse, sind die Volleyballerinnen vom VC SFG Olpe sowie die männlichen Pendants vom TV Olpe und Attendorn im Titelrennen dabei. Aber auch in den unteren Regionen dürfte es spannend bis zum Saisonende bleiben: zwei Mannschaften stehen mit dem Rücken zur Wand, der Abstieg droht.

„Es gibt keine Stallorder“, macht die Mannschaftsführerin von SFG 2, Julia Demmerling, vor dem vereinsinternen Duell der Oberliga gegen den Tabellenzweiten SFG 1 klar, „wir können es uns ebenso wenig wie die Erste leisten, Punkte zu verschenken.“ Es wird also auf eine sportliche Auseinandersetzung hinaus laufen, wie schon zum Saisonstart.

Erwartungsgemäß behielt damals die von Michael Jürgens trainierte neuformierte Erste mit 3:0 die Oberhand. Aber vor allem die Sätze zwei und drei waren mit jeweils 28:26 hart umkämpft. Und das erhofft sich zumindest Julia Demmerling (SFG 2) auch für das Rückspiel am Samstag (19 Uhr, SFG-Halle) – nur mit, aus ihrer Sicht, besserem Ende.

Masoud Shafeh, der neue Mann auf der Kommandobrücke von SFG 2, sieht Fortschritte bei seinen Damen: „Sie haben sich weiterentwickelt.“ Auch wenn der Blick auf die Tabelle den Klassenerhalt unrealistisch erscheinen lässt, „aufgegeben haben wir uns noch lange nicht“. Die Truppe von Michael Jürgens wird sehr konzentriert sein müssen. „Für uns ist die Partie sehr wichtig, wir wollen oben dran bleiben, zumal uns beide Essener Mannschaften zuletzt in die Karten gespielt haben.

Eine vergleichbare Konstellation in der Landesliga. Nach dem lang ersehnten ersten Erfolgserlebnis mit 3:2 vor Wochenfrist gegen MTV Köln 3 hoffen die jungen Damen von Trainerin Tina Kubina nicht nur auf einen eigenen Sieg beim TSV Seelscheid, sondern auch auf ein „standesgemäßes Ergebnis“ im vereinsinternen Duell von MTV Köln 2 und MTV Köln 3.

MTV 2 liegt nur drei Punkte hinter Spitzenreiter Rodt-Müllenbach, MTV 3 hat auf dem Relegationsplatz nur einen Punkt mehr als SFG 3. Aber Vorsicht – der Blick auf den ersten Spieltag weist ein 3:2 von MTV 3 aus. Es sollte der bislang einzige Erfolg der Dritten aus Köln sein. Eine Wiederholung könnte für die SFG-3-Mädels fatale Folgen haben.

Hochspannung in der Bezirksliga der Männer, wenn zum Rückrundenauftakt die ersten Vier der Tabelle unter sich sind. Das punktgleiche Spitzen-Duo vom TV Olpe und TSV Hagen 1860 (je 12 Punkte) muss gegen die ebenfalls punktgleichen TuS Linscheid-Heedfeld bzw. TV Attendorn (je 9 Punkte) antreten.

Gewinnen Olpe und Hagen, sind die Fronten ziemlich geklärt, eine erste Vorentscheidung wäre gefallen. Im umgekehrten Fall jedoch – Drei-Punkte-Siege vorausgesetzt – wäre das Quartett punktgleich. Und dann fängt die Saison fast wieder von vorne an. Gastgeber beider Spiele ist der TuS Linscheid-Heedfeld (Grundschule Spormecke).

Letzten Beiträge

Veranstaltungen

« Dezember 2019 » loading...
MDMDFSS
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
9
10
11
12
13
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5

Hauptsponsor

Sponsoren