VC SFG Olpe

Presse: Vorbericht für das Volleyballwochenende

Mit dem 12. Spieltag endet das zweite Drittel der Volleyball-Saison. Jetzt geht’s ans Eingemachte. Und dazu passt die Top-Begegnung der Oberliga bestens. Spitzenreiter TSV Bayer Leverkusen gibt am Samstag seine Visitenkarte in der SFG-Halle ab und braucht selbst im Falle einer 3:1-Niederlage nicht um die Spitzenposition fürchten. Dann allerdings wäre SFG wieder bis auf einen Punkt dran.

SFG-Trainer Michael Jürgens hält den Ball bewusst flach. „Ich glaube nicht, dass sich Bayer den Titel noch nehmen lassen wird, auch wenn sie nicht unschlagbar sind und zuletzt sogar beim 3:2 gegen den Vorletzten SG Bottrop/Borbeck etwas geschwächelt haben.“ Jürgens richtet seinen Blick eher auf den punktgleichen Dritten von Humann Essen – und Essen empfängt Schlusslicht SFG 2.

Bei allem guten Willen: es ist nicht zu erwarten, dass die eigene Schwester den Jürgens-Damen Schützenhilfe leisten kann. „Klar, wir wollen schon im eigenen Interesse Humann ärgern“, meldet SFG-2-Kapitänin Julia Feldmann vorsichtige Ambitionen an, sieht es aber auch realistisch, „wir sind in Essen nur krasser Außenseiter.“

Jürgens muss weiter auf Rike Imhäuser verzichten, kann aber sonst auf seinen vollen Kader bauen. Bauen sollte er aber auch auf die eigene Leistungsstärke, die seine Mädels schon in Leverkusen demonstrierten. Dort fügten sie mit einem 3:2 und zwei starken Schlusssätzen (25:12,15:9) nach 1:2-Rückstand die bislang einzige Niederlage zu. Wiederholung ist erlaubt.

Nach über drei Monaten können sich die Franziskus-Damen in der Landesliga endlich mal wieder in eigener Halle präsentieren. Mit dem TV Hangelar kreuzt der Tabellenvierte in Olpe auf – und hat noch Tendenz nach oben. Nur zwei Punkte liegen die Damen aus dem St.-Augustiner Stadtteil hinter Platz 2, haben also nichts zu verschenken.

SFG 3 dagegen steht das Wasser bis zum Hals, erst recht, nachdem der direkte Konkurrent im Abstiegskampf zuletzt recht deutlich mit 3:0 die SG Wittgenstein bezwang und damit drei wichtige Punkte holte. Wer die Mädels von Trainerin Tina Kubina kennt, weiß, dass sie alles geben werden – und wenn die Fans um 12 Uhr mal auf pünktliches Mittagessen verzichten, könnte mit ihrer Unterstützung etwas drin sein.

In der SFG-Halle erwarten die jungen Damen von SFG 4 in der Bezirksklasse (Frauen) am Samstag den Nachbarn vom TV Hoffnung Littfeld. Die Mädels von Damian Himmel sind jedoch klar favorisiert und sollten nichts anbrennen lassen. Bereits vorgezogen wurde die vereinsinterne Partie SFG 6 gegen SFG 5 – und diese endete mit einem nicht unbedingt erwarteten 3:2 (25:16,20:25,22:25,25:15,15:8) für die Youngster der Trainerinnen Evelyne Soemer und Claudia Radeke.

Letzten Beiträge

Veranstaltungen

« Dezember 2019 » loading...
MDMDFSS
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
9
10
11
12
13
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5

Hauptsponsor

Sponsoren